Coburg - Zwischen Lutherschule und Judentor plant die Stadt Coburg in den kommenden Jahren grundlegende Veränderungen. Neben dem Umbau der Lutherschule zum Bildungshaus ist auch die Neugestaltung der Freianlagen sowie der Straßen und Fußgängerbereiche zwischen dem Ernstplatz und der Straße Am Viktoriabrunnen geplant. Was genau die Wohnbau Coburg, die für die Stadt als Sanierungsträger in diesem Bereich auftritt vorhat, darüber informierte Fachplaner Sandro Schaffner ( Büro RSP Freiraum, Dresden) am Mittwochabend Anlieger und Interessierte im Verwaltungsgebäude der Wohnbau auf der Mauer.