Wenige Tage, bevor in München endlich der EM-Ball rollt, ist auch in der Vestestadt eine gewisse Vorfreude auf das Fußballereignis im eigenen Land spürbar. In der Spitalgasse haben mehrere Geschäfte Verkaufsstände mit Fanartikeln aufgebaut. Von der Deutschlandfahne bis zum Schnurrbart lässt das Angebot keine Fanwünsche offen. Nach geschmückten Balkonen oder Autos sucht man allerdings vergeblich. Wer im Landkreis Coburg nach einer Möglichkeit sucht, im Freien Live-Spiele zu verfolgen, muss schon genau suchen. Viel wird bislang nicht angeboten. „Vielleicht kommt das auch noch, falls die Deutschen ein erfolgreiches Turnier spielen“, erklärt Kerstin Pilarzyk, Dehoga-Kreisvorsitzende und Chefin des Braugasthofs Grosch in Rödental, auf Anfrage unserer Zeitung. Oft trifft man sich zum gemeinsamen „Rudelgucken“ der Begegnungen eher im privaten Rahmen.