Coburg - Wie weite Teile Bayerns hat inzwischen auch der Landkreis Coburg laut Robert-Koch-Institut (RKI) die Warnstufe Dunkelrot erreicht. Dennoch bleiben Schulen und Kindergärten in der Region geöffnet, wenngleich mit strengen Hygieneregeln. Der Druck, den diese Regeln sowie der Corona-Winter auf Mitarbeiter und Träger von Betreuungseinrichtungen ausüben, wächst. Dies könnte in den kommenden Wochen zu Engpässen in der Betreuung der Kleinen führen - und das auch ohne eine behördlich vorgeschriebene Verschärfung der Corona-Maßnahmen für entsprechende Einrichtungen.