Coburg Klimaschutz macht Schule

In der kommenden Woche finden die nachhaltigen Hochschultage Bayern statt. Auch in Coburg gibt es ein Programm.

Coburg - Vom 16. bis 20. November finden die Nachhaltigen Hochschultage Bayern statt. Auch die Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg ist mit Programmpunkten zu verschiedenen Themen aus den Fakultäten vertreten.

Die zentrale Auftaktveranstaltung erfolgt am kommenden Montag,
16. November, um 10 Uhr an der FAU Erlangen-Nürnberg. Alle Interessierten können über einen Live-Stream auf YouTube an der Veranstaltung teilhaben. Von Dienstag bis Donnerstag finden die dezentralen Events an den einzelnen Hochschulen statt - ebenfalls digital. Die Veranstaltungsreihe läuft unter der Frage, welche Rolle Hochschulen bei der Transformation hin zu einer nachhaltig handelnden Gesellschaft spielen. Behandelt werden Themen wie der Klimawandel und seine Folgen für die Gesellschaft, Kreislaufwirtschaft, Nachhaltiges Bauen, Müllvermeidung oder Ernährung. Fragen können nach jedem Vortrag direkt an die Referenten und Referentinnen gestellt werden. Die vielfältigen Formate beschränken sich dabei jedoch nicht nur auf Vorträge mit Diskussionsrunden. Es finden auch Online-Workshops, Filmvorführungen und Aktionen wie Plogging (Kombination aus Joggen und Müllsammeln) oder Kleidertauschbörsen statt.

Mario Tvrtkovic, Studiengangsleiter der Architektur am Campus Design, und die studentische Initiative "Footprint Project" haben die Teilnahme initiiert und das Programm für die Hochschule Coburg organisiert. "Wir freuen uns, dass wir zusammen mit vielen anderen Hochschulen auch in diesem Jahr wieder eine Veranstaltung auf die Beine stellen können, die diese wichtigen Themen an die Studierenden und die Öffentlichkeit bringt", so Katharina Becker von Footprint Project. Ihre Initiative setzt sich für eine stärkere Thematisierung von Nachhaltigkeitsthemen im Studium ein. "Mit einem Augenzwinkern haben wir letztes Jahr unter dem Slogan Klimaschutz ist angewandte Wissenschaft! die Public Climate School veranstaltet", so Sascha Greilinger, der ebenfalls der Initiative angehört. "Wir wollten mit dem Spruch daran erinnern, dass sie mit ihren Kompetenzen einen Teil zur Lösung dieses globalen Problems beitragen müssen. Auch dieses Mal ist das wieder ein zentraler Punkt."

An der Coburger Hochschule finden an den drei Tagen Online-Vorträge und Diskussionen mit Lehrenden sowie auch mit externen Fachleuten statt. Auch die Bevölkerung ist eingeladen, das offene Angebot zu nutzen. Der Dienstag steht unter dem Motto Architektur, Bauen und Design innerhalb der planetaren Grenzen und beleuchtet ab 13 Uhr die Aspekte nachhaltiger Gestaltung. Am Mittwoch stehen gesellschaftliche und soziale Themen im Fokus unter anderem mit den Diskussionen "Nachhaltige Entwicklung - Rolle der Wissenschaft" um 10 Uhr und "Folgen des Klimawandels für Gesundheit und Soziale Gerechtigkeit" um 19 Uhr. Am Donnerstag thematisieren die Professoren der technischen Studiengänge mit den beiden Veranstaltungen "Saubere Energie für alle? Die Zukunft der elektrischen Energieversorgung" um 14 Uhr sowie "Nachhaltige Mobilität an der Hochschule Coburg" um
17 Uhr die Energie- und Mobilitätswende. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen gibt es unter www.hochschultage-bayern.de . hs

 

Autor

 

Bilder