Coburg - Der Lions-Club Coburg übergab anlässlich seines 50-jährigen Charterjubiläums im Juni 20 000 Euro für die Sanierung des Epitaphs in der Morizkirche. Nachdem in den letzten Jahren mehr als 250 000 Euro überwiegend für soziale Zwecke ausgeschüttet worden sind, sei es dem Club ein besonderes Anliegen, nun in der Kulturförderung, der Kunst, aber auch der Denkmalpflege besondere Akzente zu setzen und damit seine Verbundenheit zu Coburg deutlich zu machen, sagte Erhard Hofmann. Einerseits werde das Landestheater mit 25 000 Euro für die Finanzierung einer kompletten Uraufführung bedacht und zum anderen die Epitaph-Renovierung auf den Weg gebracht. "Nachdem derzeit die Morizkirche herausgeputzt wird, für das Schmuckstück am Altar, das Epitaph, aber kein Geld mehr vorhanden ist, soll dieses ebenfalls zum Lutherjahr in einem neuen Glanz erstrahlen", erklärte Hofmann.