Sechs ehemalige Schülerinnen aus Ketschendorf treffen sich noch heute regelmäßig. 1963 verließen sie die Volksschule und starteten ins Berufsleben. "Das war viel anstrengender", erinnert sich Renate Libbe.