Coburg - Trotz ständigem Nieselregens avancierte der 2. Coburger Sparkassen-NightRun am Samstagabend mit Start und Ziel am Marktplatz zu einem sportlichen und geselligen Topereignis. Lokalmatador Christian Witt vom TV 1848 Coburg, der als Zweiter des Hauptlaufes über zehn Kilometer finishte, brachte dies treffend zum Ausdruck. "Es war ein supergeiles Gefühl, durch die beleuchteten Straßen vor einer Kulisse von einigen tausend Zuschauern zu rennen. Coburg ist für mich die ideale Stadt für einen Nachtlauf. Die RunningBros war ein Veranstalter, der es an nichts fehlen ließ", schwärmte er kurz nach dem Zieleinlauf.