Coburg - Die Stadtratsfraktionen von Pro Coburg, SBC und CSU/Junge Coburger haben am Montag in einer Pressekonferenz dargelegt, dass der Bau eines Globe-Theaters als Übergangsspielstätte für das Landestheater Coburg für sie aus finanziellen Gründen nicht infrage kommt. Der Rundbau aus Holz - ein Entwurf von Studenten der Hochschule Coburg - sei zwar architektonisch anspruchsvoll und schön, aber zu teuer. Die Kosten, die zehn Millionen Euro erreichen könnten, seien den Bürgern nicht vermittelbar.