Bei Bauarbeiten an der Eselsbrücke finden sich Kampfmittel. Viele sind noch scharf. Das macht die Arbeit für die Spezialisten um Heinrich Bernhard Scho brandgefährlich, wie sich am Freitag zeigt.