Corona Britische Virusvariante in Kronach nachgewiesen

Die 7-Tage-Inzidenz betrug am Mittwoch 91,4. Foto: picture alliance/dpa/Cdc

Das Landratsamt registrierte aktuell fünf Fälle

Landkreis Kronach - Mittlerweile sind auch beim Gesundheitsamt Kronach Befunde über bestätigte Fälle der britischen Sars-CoV-2-Virusvariante eingetroffen. Laut Landratsamt handelt es sich dabei aktuell um fünf Index-Fälle, wobei ein Teil davon in häuslicher Gemeinschaft lebt. Bei den zusammenhängenden Fällen konnte eine rasche Übertragung festgestellt werden. „Bei den Infizierten mit nachgewiesener Virusvariante gelten – den vorgegeben Kriterien entsprechend – strengere Quarantäne-Regeln“, teilte Michael Trebes vom Büro des Landrats mit. So dauere bei diesen Personen die Quarantäne 14 anstatt der sonst geltenden zehn Tage. Kontaktpersonen dieser Fälle könnten, wie sonst teilweise möglich, die Quarantäne nicht verkürzen.

Das Robert-Koch-Institut meldete am Mittwoch eine 7-Tage-Inzidenz von 91,4 (Dienstag 92,9). In den vergangenen sieben Tagen hatten sich 61 Männer und Frauen neu mit dem Virus infiziert. Seit Dienstag haben sich sieben Personen neu mit Covid-19 infiziert, fünf sind genesen. Aktuell in Quarantäne waren 95 Infizierte. Seit Ausbruch der Pandemie haben bisher insgesamt 2159 Männer und Frauen mit dem Virus infiziert, 2007 sind genesen, 57 an und mit Covid-19 gestorben.

Autor

 

Bilder