Corona im Landkreis Kronach 100 Personen sind in Quarantäne

Nur in Tschirn gibt es derzeit keinen Covid-19-Fall. Foto: picture alliance/dpa/Cdc

Die 7-Tage-Inzidenz sinkt deutlich auf 70,4.

Landkreis Kronach - Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Kronach ist von Mittwoch auf Donnerstag deutlich gesunken. Das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 70,4 (Mittwoch: 91,4). 47 Männer und Frauen hatten sich in den vergangenen sieben Tagen neu mit Covid-19 angesteckt. In Quarantäne waren laut Landratsamt am Donnerstag 100 Personen. 28 davon kamen aus der Kreisstadt Kronach. Aus Küps wurden 13 Infizierte gemeldet, Ludwigsstadt zwei, Marktrodach acht, Mitwitz fünf, Nordhalben einer, Pressig elf, Reichenbach zwei, Schneckenlohe drei, Steinbach am Wald eine, Steinwiesen acht, Stockheim sechs, Tettau eine, Teuschnitz eine, Wallenfels eine, Weißenbrunn drei und Wilhelmsthal sechs. Lediglich in Tschirn gab es keine infizierte Person.

Seit Mittwoch registrierte das Landratsamt acht Neuinfektionen, drei Personen sind genesen. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich bisher 2167 Männer und Frauen mit Covid-19 infiziert, 2010 sind genesen, 57 an und mit dem Coronavirus gestorben.

Autor

 

Bilder