DCU-Kegel-Bundesliga Neustadt gewinnt Oberfrankenderby

Überragender Kegler im Oberfrankenderby der 1. DCU-Bundesliga: Steffen Hönninger. Foto: Peter Tischer

Steffen Hönninger steuert glänzende 989 Kegel zum Sieg des PSV Franken Neustadt im Oberfrankenderby der DCU-Bundesliga gegen Bayreuth bei. Die Puppenstädter verteidigen Rang 1.

Neustadt/C. - Mit einem souveränen 5627:5355-Heimsieg im Oberfrankenderby gegen den CKC Morenden Bayreuth verteidigte der PSV Franken Neustadt am 11. Spieltag die Tabellenführung in der 1. Bundesliga der Deutschen Classic-Kegler Union (DCU). Nur in der Anfangsphase der Begegnung konnten die Gäste dem Spitzenreiter Paroli bieten, ehe es im Räumen immer deutlicher für die Puppenstädter wurde. Steffen Hönninger war gegen seinen Ex-Klub besonders gut aufgelegt und erzielte die Tagesbestleistung von fantastischen 989 Kegeln.

Famoser Start der Gäste

Im Startpaar erwischten die Bayreuther Stefan Landmann und Stefan Kullmann einen famosen Start und legten mit 173 und 164 in die Vollen gleich mächtig los. Jürgen Bieberbach hatte mit Landmann (946) eine harte Nuss zu knacken, was nicht immer gelang, da er sich selbst oftmals zum Ende eines Durchgangs im Weg stand. Er spielte vier Bahnen zwischen 220 und 231, was am Ende für ihn nicht zufrieden stellende 908 Kegel bedeutete. Thomas Müller auf der anderen Bahn zeigte sein bislang schwächstes Spiel für die Franken, kam aber dennoch auf 937 Kegel. Dies zeigt welches ein Potenzial und welche Klasse der Neustadter Akteur besitzt. Und sein Ergebnis reichte locker aus, um den immer schwächer agierenden Stefan Kullmann (858) zu besiegen.

40 Holz Vorsprung bekam somit das neu formierte Mittelpaar Michael Moosburger und Patrick Kalb mit in die Bahn, um die Vorentscheidung herbeizuführen. Das gelang ihnen schlussendlich auch von Durchgang zu Durchgang, ohne aber wirklich eine souveräne Vorstellung zu bieten. Michael Moosburger spielte in die Vollen sehr durchwachsen, ließ aber im Abräumen immer gute Zahlen folgen. Er erreichte damit solide 940 Kegel, was gegen Justin Schreiner (895) zum Sieg reichte. Patrick Kalb erwischte mit 261 Holz einen verheißungsvollen Start, ließ aber dann drei „brave“ Durchgänge von 222 bis 228 folgen was ihm schlussendlich 936 Holz gegen René Ott (869) einbrachte.

Vorsprung von 152 Holz

Einen Vorsprung von 152 Holz hatten sich die Puppenstädter bis dahin erkämpft, ohne dabei von sich selbst überzeugt oder gar zufrieden mit der eigenen Leistung gewesen zu sein. Zufrieden war man lediglich mit der Führung, die aber noch eine Krönung brauchte. Bastian Bieberbach und Steffen Hönninger war es also vorbehalten, für jene zu sorgen. Bieberbach, aus gesundheitlichen Gründen taktisch in die Schlusspaarung beordert, zeigte auf den ersten Hundert Wurf (496) eine super Vorstellung, die sein Partner Hönninger mit 519 Holz noch toppte. Beide ließen es zum Ende hin ausklingen und es war klar, dass dieses Niveau in der Frankenhalle nur schwer zu halten sein würde. Bastian Bieberbach kam bei soliden 918 Holz ins Ziel und Steffen Hönninger verspielte erst zum Schluss den verdienten Tausender, konnte sich dennoch über sehr starke 989 Kegel freuen, was zugleich die Tagesbestleistung bedeutete. Ihre Gegenspieler, Michael Prill (908) und die Kombination Julian Böhm/Martin Schreglmann (879), reihten sich mit ihren Leistungen nahtlos ins Gefüge ihrer Mannschaft ein.

Am Ende feierte der PSV Franken einen deutlichen Sieg mit 272 Überholz und festigte somit die Tabellenführung. Nächste Woche geht es ins Offenbacher Land, wo man das schwere Auswärtsspiel bei der SG Hainhausen vor der Brust hat.

Stimmen zum Spiel

Jürgen Bieberbach (Kapitän PSV Franken Neustadt): „Ihr habt am Anfang mächtig Gas gegeben und versucht, uns unter Druck zu setzen. Schlussendlich wurde das Spiel aber im Abräumen zu unseren Gunsten entschieden, da wir in den Vollen ziemlich gleich waren. Meinen Glückwunsch an Steffen zu dieser großartigen Leistung.“

Rüdiger Niebergall (Mannschaftsleiter CKC Morenden Bayreuth): „Am Anfang war es ein richtiges Derby und spannend. Dann waren es mehr Holz und irgendwann waren es ganz viele Holz für Neustadt. Wir können euch zur Leistung und zum Sieg nur beglückwünschen.“

Statistik

Jürgen Bieberbach (228, 228, 231, 220) – Stefan Landmann 908:946; Thomas Müller (254, 227, 235, 221) – Stefan Kullmann 937:858; Michael Moosburger (234, 235, 223, 248) – Justin Schreiner 940:895; Patrick Kalb (261, 222, 225, 228) – René Ott 936:869; Bastian Bieberbach (240, 256, 221, 201) – Michael Prill 918:908; Steffen Hönninger (270, 249, 243, 227) – J. Böhm/M. Schreglmann 989:879. – Gesamt: 5627:5355; Volle: 3676:3630; Abräumen: 1951:1725; Fehler: 17:38. mmo

Autor

 

Bilder