Proteste gegen ein Flüchtlingsheim in Schleusingen werden von Neonazis angeführt. An vorderster Front dabei: eine Gruppe aus Neustadt bei Coburg mit schwarzen Hoodies und dem Stadtwappen auf der Brust, die sich „Sturm Neustadt bei Coburg“ nennt. Wie stark die Gruppierung ist und was sie außer bei Demonstrationen in Südthüringen so treibt, ist derzeit unklar. Ein Sprecher der Polizeiinspektion Neustadt erklärt auf Anfrage der Neuen Presse lediglich: „Das Thema ist bekannt und sensibel. Aus taktischen Gründen können wir keine weiteren Auskünfte geben“. Nachfragen bei einigen Kommunalpolitikern haben ergeben, dass der „Sturm Neustadt“ im Stadtbild zumindest keine Rolle spielt.