Dorfrocker Eine Hymne für fleißige Landwirte

Die drei Dorfrocker gemeinsam mit dem „Addnfahrer“ (mit Hut). Foto: /Christian Pöllmann

Die fränkischen Dorfrocker aus Oberaurach haben zusammen mit dem oberbayerischen Addnfahrer aus dem Tölzer Land eine Single aufgenommen. Sie soll ein Loblied auf die Landwirtschaft sein.

Kreis Haßberge - Er ist der Shootingstar der jungen, bayerischen Comedy-Szene, sie sind die Echo-nominierten Partyrocker. Beide stehen sie zu ihren ländlichen Wurzeln und sind jetzt in gemeinsamer Sache aktiv – und lassen dabei den Bauernstand hochleben: der Addnfahrer und die Dorfrocker. „Wir waren Kumpels auf den ersten Blick“, so der Sänger der Dorfrocker, Tobias Thomann laut einer aktuellen Pressemeldung. „Und wir haben einfach ähnliche Sichtweisen auf die Welt“, so Thomas Willibald alias Addnfahrer. Bekannt wurde Willibald vor allem in den sozialen Netzwerken, als er vor einiger Zeit nach einem Kuhglockenstreit in Oberbayern seinen Standpunkt dazu recht deutlich und in breitestem Bayerisch in einem Video deutlich machte. In wenigen Tagen hatten sich fast 100 000 Menschen das Video angeschaut.

Nun also wollen die Dorfrocker gemeinsam mit dem neuen Stern am Comedy-Himmel ihre Liebe zur Landwirtschaft deutlich machen. „Was liegt also näher, diese in einem gemeinsamen Song zum Ausdruck zu bringen“, heißt es in der Pressemeldung. Rausgekommen ist bei der Zusammenarbeit die Single „Der King“ – genauer gesagt, der King auf dem Bulldogsitz. „I geh’ raus jeden Tag und i mach mei’ Ding“ heißt es in dem Song. Oder: „Sitz i ob’n auf der Maschin’, lass mein’ Blick über mei’ Hoamat zieh’n – was kann’s Schön’res geb’n“ wird im Duett gesungen. Ja, der Addnfahrer singt – auch das ist neu. Nachdem er seit 2015 mit lustigen Youtube-Videos und Sprüchen wie „Addnfahren, geil, Frühling is’ – auf geht’s!“ in rasendem Tempo Bekanntheit und Follower erlangte – mittlerweile sind es laut Pressemeldung über 860 000 Facebook Follower – schließt sich nun mit den Dorfrockern thematisch der Kreis.

Auch die drei fränkischen Brüder und Landwirt-Enkel sind seit jeher bekennende Dorfkinder. Ihr gleichnamiger Hit „Dorfkind“ wurde alleine auf Youtube über 15 Millionen Mal angeschaut. „Wir sind der Meinung, dass den Landwirten gerade in letzter Zeit zu wenig Anerkennung und Respekt entgegengebracht wird. Sie sind es, die dafür sorgen, dass wir alle Milch im Supermarkt, Brot beim Bäcker oder Wurst beim Metzger kaufen können. Sie sind die Ernährer des Volkes“, so die Dorfrocker.

Der Addnfahrer sieht das ähnlich: „In meinen Augen verkörpern Menschen aus der Landwirtschaft Fleiß, Schneid und Stolz. 365 Tage im Jahr jeden Tag ohne Jammern immer raus, egal wie das Wetter ist, egal ob man am Abend davor Feiern war oder ned“. Apropos Feiern. Neben dem Dank an alle Bauern, ist im Videoclip zum Song auch eines deutlich zu spüren: dass es endlich mal wieder losgehen könnte mit Partys und Geselligkeit. Die neue Single „Der King“ ist seit dem 2. April bei allen bekannten Download und Streamingportalen erhältlich. red

Autor

 

Bilder