Wieder einmal hatte man beim beliebten Festes des Flugsport-Vereins Ebern mit Wind und Wetter zu kämpfen. Am Samstagnachmittag kündigte die Vorhersage sogar Hagel an. Was am Vormittag bei schönstem Sommerwetter und großem Publikumsandrang begonnen hatte, musste umdisponiert werden. Der Hangar verwandelte sich von der Tanzfläche zum Schutzraum für empfindliches Fluggerät. Zum Glück regnete es nur. Der Sonntag hingegen war mit einem Sonne-Wolken-Mix und leichtem Wind aus wechselnden Richtungen wie geschaffen für die Veranstaltung am vergangenen Wochenende.