Eigener Inhalt Alles auf Akku bei VW: Kein Golf 8 mehr für die TCR

 Quelle: Unbekannt

Ein Freund des Motorsports ist Herbert Diess ganz sicher nicht. Kaum zum Vorstandsvorsitzenden des VW-Konzerns berufen, zog er dem langjährigen und überaus erfolgreichen Werkseinsatz in der Rallye-WM sämtliche Kerzenstecker.

Nur Tage nach dem vierten Titel in Folge. Zu zigtausenden blieben enttäuschte Fans auf der Strecke – oder wechselten notgedrungen die Marke.

Ein Freund der Verbrennungsmaschine ist Herbert Diess auch nicht. Zumindest nicht mehr. Sein radikaler Schwenk zum Akku-Auto brachte nicht wenige Bosse anderer Hersteller auf die Barrikaden – zumal der oberste Wolfsburger in der Folge gleich noch sämtliche staatlichen Fördermittel in seinem Sinne verteilt sehen wollte.

Überhaupt kein kleines bisschen aber ist Herbert Diess ein Freund von Motorsport mit Verbrennungsmaschinen. Vergangene Woche ließ er so ganz nebenbei die "gezielte Ausrichtung auf Elektromobilität" verkünden – und damit den werksseitigen Abschied von Kerze und Kolben. Prominentestes Opfer: der Golf GTI TCR. Einen Nachfolger auf Basis der eben vorgestellten Generation acht wird es nicht geben. Und das, obwohl der Wagen auch auf diesen Einsatzzweck hin entwickelt worden war.

Gerade mal noch die vor anderthalb Jahren homologierte R5-Variante des Rallye-Polo (Foto) kann für eine nicht näher definierte Gnadenfrist weiterhin geordert werden. "Vom Standort Hannover aus werden Kundenbetreuung, Ersatzteilversorgung sowie die Konkurrenzfähigkeit des Polo sichergestellt", heißt es dazu offiziell. Dass sich allerdings Rallye-Teams in Scharen um ein Auto reißen, dessen Ende von höchster Stelle geradezu herbeigesehnt wird, darf dann doch einigermaßen bezweifelt werden.

Und so ist die nähere Sport-Zukunft im Konzern eher düster. Der elektrische Prototyp ID.R soll zwar weiterhin auf Rekordjagd rollen, darüber hinaus aber gibt es aus Hannover wenig Konkretes. Auf Basis des modularen E-Baukastens sollen neue Motorsport-Konzepte für die ID. Familie entwickelt werden, heißt es.

 

Autor

 

Bilder