Einzige Beute: eine Mandarine Trickdiebe suchen Senioren in Bad Rodach auf

- Symbolfoto - Foto: www.imago-images.de

Zwei Trickdiebe haben am vergangenen Freitag ihr Unwesen in Bad Rodach getrieben. Sie hatten es auf Senioren abgesehen, machten jedoch wenig Beute. Auch weil ein couragierter Mann eingriff. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

Zunächst klingelten die beiden Männer am Freitagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, an der Haustür einer 84-Jährigen in Bad Rodach. Die Dame öffnete und die Unbekannten traten unvermittelt in das Anwesen in der Schleusinger Straße ein. Sie gaukelten der Seniorin vor, den Wasserzähler ablesen zu wollen. Die Frau durchschaute den Trick jedoch und verwies die Männer des Hauses, sodass diese ohne Beute das Gebäude verlassen mussten.

Anschließend, gegen 17.30 Uhr, versuchten die Trickdiebe ihr Glück in der Lessingstraße. Dort gelangten sie in das Haus einer 89-Jährigen und baten diese um ein Glas Wasser. Während die Dame das Getränk aus der Küche holte, durchstöberte einer der Männer ihr Schlafzimmer. Glücklicherweise kam zu diesem Zeitpunkt zufällig ein couragierter 69-Jähriger aus Bad Rodach vorbei und vertrieb die Täter von dem Grundstück der Seniorin. Der dreistere der beiden Männer stibitze beim Hinausgehen noch eine Mandarine aus dem Einkauf der Dame. Abgesehen davon machte das Duo keine Beute.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  • Zirka 1,75 Meter groß
  • Kurze dunkle Haare
  • Trug einen weißen Pullover
  • Sprach gebrochen Deutsch
  • Zirka 1,75 Meter groß
  • Kurze Haare
  • Trug eine blaue Jeans und eine dunkle Jacke
  • Sprach gebrochen Deutsch

Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt in beiden Fällen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Angaben, insbesondere zur Identität der Männer machen kann, wird gebeten, sich unter der Nummer 09561/645-0 bei der Kripo Coburg zu melden.

Autor

 

Bilder