Eistour Coburg Top, die Wette gilt

Landrat Sebastian Straubel wird auch in diesem Jahr im Eiswagen durch die Region fahren. Foto: Archiv/Landratsamt Coburg

Auch diesen August ist Landrat Sebastian Straubel im Rahmen der großen Eistour in der Region unterwegs. Er wettet, dass es die Bürger im Landkreis Coburg nicht schaffen, 2500 Eiskugeln zu verdrücken.

Diese Wette möchte der Coburger Landrat Sebastian Straubel laut eigener Aussage gerne verlieren. Zum 50. Geburtstag des Landkreises wird es auch in diesem Jahr die „Eistour“ geben. An drei Tagen (16. bis 19. August) wird Landrat Sebastian Straubel alle 17 Städte und Gemeinden des Landkreises mit einem Eiswagen abfahren und Kindern und Jugendlichen eine Kugel Eis spendieren. „Die Eistour haben wir im vergangenen Jahr erstmals gemacht, um den Kindern und Jugendlichen Dankeschön zu sagen für ihr tapferes Durchhalten während der Corona-Pandemie. Sie waren ja von vielen Maßnahmen betroffen“, erklärte Straubel auf Anfrage unserer Zeitung. Damals wurden über 2000 Kugeln Eis ausgegeben. Wer den Ferienpass oder die Familiencard hat, bekommt dann sogar zwei Kugeln am Eiswagen überreicht.

Für dieses Jahr hat sich der Landrat etwas ganz Besonderes ausgedacht. „Aufgrund unseres 50-jährigen Landkreis-Jubiläums wettet Straubel, dass es der Landkreis nicht schafft, 50 mal 50, also 2500 Kugeln Eis zu verdrücken, die er bei dieser Aktion ausgibt“, erklärt Pressesprecherin Corinna Rösler. Sollte er diese Wette verlieren, wird er für die Besitzer der Ehrenamtskarte grillen. „Was den Landkreis ausmacht, sind vor allem seine Bürgerinnen und Bürger, und deshalb wollten wir dieses Jubiläum auch mit den Bürgerinnen und Bürgern feiern. Die Corona-Pandemie und die Ungewissheit, wie die Situation im Sommer sein wird, haben die Planungen dafür erschwert, und deshalb haben wir uns dann entschieden, dass nicht die Bürger zu einem Fest kommen, sondern ich zu den Bürgern komme“, erklärte der Landrat. Deshalb geht es also wieder auf Eistour durch den Landkreis. Ab dem 16. August heißt es dann also für ganz Coburg: „Top, die Wette gilt!“

Die Stationen

Dienstag, 16. August
9.30 Uhr Bad Rodach(Therme), 10.30 Uhr Tambach (Wildpark), 11.30 Uhr Ahorn (Alte Schäferei), 12.30 Uhr Seßlach (Feuerwehr), 13.30 Uhr Bodelstadt (Dorfmitte), 14.30 Uhr Untersiemau (Freizeitgelände Schlossteich), 15.15 Uhr Rossach (Dorfplatz), 16 Uhr Niederfüllbach (Schlosspark), 16.30 Uhr Grub am Forst (Reichenbachhaus). Mittwoch, 17. August
11.30 Uhr Sonnefeld (Domäne), 12.15 Uhr Weidhausen (Ortsmitte), 13 Uhr Ebersdorf (Bahnhof). Freitag , 19. August
11.30 Uhr Neustadt (Freizeitpark), 12.30 Uhr Rödental (Rosenau-Spielplatz), 13.30 Uhr Dörfles (Outdoor-Ranch), 14.30 Uhr Lautertal (Gerichtslinde), 15.30 Uhr Meeder (St.-Laurentius-Kirche).

Autor

 

Bilder