Erfolgreiche Saison WM-Boom bei Kronacher Basketballern

Die Basketballer der Turnerschaft Kronach haben ein gutes Jahr hinter sich. Foto: TS Kronach

Die Turnerschaft zieht eine positive Saisonbilanz. Das lässt die Verantwortlichen für die nächste Spielzeit hoffen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Die Basketball-Abteilung der Turnerschaft blickt auf eine erfolgreiche Saison 2023/2024 zurück. „ Bei uns in Kronach führte der Erfolg der Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft im letzten Jahr zu einem merklichen Zuwachs“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Besonders erfreulich sei die Entwicklung im Nachwuchsbereich. Die U12 unter Leitung von Niklas Guth und Max Schmidt erreichte trotz des Ausfalls ihres Topscorers in den letzten Saisonspielen einen starken zweiten Platz in der Bezirksliga. Die neu formierte U10 von Coach Dirk Eilers zeigte ebenfalls großes Talent und konnte von Spiel zu Spiel deutlich sichtbare Fortschritte erzielen. Außerdem freut sich die Abteilung insbesondere über die rege Teilnahme von regelmäßig bis zu 20 Kindern beim U8-Training des Trainerduos Steffi Gehring und Leonhard Hauck.

Hoffnung bei den Damen

Auch die U14-Mannschaften wussten zu überzeugen. Die männliche U14, gecoacht von Thomas Roth, belegte einen guten dritten Platz in der Bezirksklasse. Währenddessen erreichte die weibliche U14, die nach vielen Jahren von Nadja Büttner wieder neu ins Leben gerufen wurde, auf Anhieb den zweiten Platz. Die Damenmannschaft der Abteilung trainiert aktuell mit den Damen der Basketball Freunde aus Küps zusammen unter der Leitung von Astrid Madinger und „tritt nächstes Jahr hoffentlich wieder im Spielbetrieb an“, wie es heißt.

Die U16, trainiert von Niklas Guth und Abteilungsleiter Meinhard Madinger, musste sich zwar nach einem schweren Start in die Saison mit dem zweiten Platz begnügen, zeigte aber im Laufe der Saison großen Kampfgeist und Zusammenhalt.

Herrenteam will an Aufstiegszeit anknüpfen

Die erste Herrenmannschaft um Coach Guth verpasste den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga wegen eines verschlafenen Saisonstartes knapp, zeigte aber zum Ende der Saison eine starke Leistungssteigerung. Auf der zuletzt guten Entwicklung wollen die Jungs im nächsten Jahr unter der Leitung vom wieder eingesetzten Coach Tim Ondra anknüpfen, der die Mannschaft vor zwei Jahren schon zum Aufstieg führte.

Autor

Bilder