Erlangen statt Dessau Justin Kurch wechselt zum HCE

Trägt künftig das Trikot des HC Erlangen: Kreisläufer Justin Kurch. Foto: Frank Wunderatsch

Justin Kurch verlässt den HSC 2000 Coburg in Richtung Erlangen. Statt wie geplant nach Dessau zu wechseln, bleibt der Kreisläufer nun überraschend doch in Franken.

Justin Kurch spielt in der neuen Saison in der 1. Handball-Bundesliga. Der Kreisläufer wechselt vom HSC 2000 Coburg zum fränkischen Rivalen HC Erlangen.

Bereits im Winter war sich Kurch mit Zweitligist Dessau-Roßlauer HV über einen Wechsel im Sommer einig gewesen. „Die Möglichkeit, bei einem Top-Verein wie dem HC Erlangen spielen zu können, hat die Situation für mich schlagartig verändert. Ich bin wirklich sehr dankbar dafür, dass mir die Verantwortlichen aus Dessau keine Steine für einen Wechsel in die stärkste Liga der Welt in den Weg gelegt haben und meine Entscheidung für den HCE gerade im Hinblick auf meine persönliche Entwicklung als Handballer nachvollziehen konnten“, lässt sich der 23-Jährige in einem Statement auf der Homepage des HCE zitieren.

Autor

 

Bilder