Liebe Frau Burkardt-Zesewitz hinter mir und meinem Mann liegen zwei Wochen Pfingstferien der Kinder. Wir haben versucht, viel mit ihnen zu unternehmen. Trotzdem kommt immer wieder irgendwann der Punkt, an denen ihnen langweilig wird. Wie reagiert man da am besten?