Es fällt auf. Immer wieder nutzen Autofahrer neuerdings als Abkürzung nach Beiersdorf den Feldweg von der alten Staatsstraße (St) 2205 hinauf zum Thüringer Blick. Denn das dürfen sie ja jetzt ganz offiziell, so offenbar der Glaube. An der entsprechenden Einmündung von der Ortsverbindungstraße zwischen dem Coburger Stadtteil und Wiesenfeld immerhin steht seit einiger Zeit das Schild, das Anliegerverkehr zulässt. Zuvor sind es neben Radfahrern lediglich landwirtschaftliche Fahrzeuge gewesen, die den schmalen Weg – eine beliebte Verbindung auch für Spaziergänger nach Kösfeld – nutzen durften.