Festival Klaggrenzen Benefizkonzert auf den Spuren des Teufelsgeigers

Laurent Breuninger. Foto: /Klanggrenzen

Der Violinprofessor Laurent Breuninger spürt in Coburg unter dem Titel „Paganinis Fluch“ dem großen Geigenvirtuosen nach. Das Benefizkonzert findet zugunsten der Aktion Lucia statt.

Seinen Höhepunkt erreicht das Festival „Klanggrenzen“mit einem Benefizkonzert am Freitag, 27. Mai, ab 19.30 Uhr in der Salvatorkirche. Laurent Breuninger, einer der führenden Geiger seiner Generation, spürt unter dem Titel „Paganinis Fluch“ dem großen Geigenvirtuosen des 19. Jahrhunderts nach. Breuninger, Professor für Violine in Karlsruhe, spielt Werke für Violine Solo von Paganini, Ysaye und Kreisler und geht der zu Lebzeiten Paganinis allgemein gültigen These des „Teufelsgeigers“ auf den Grund.

Das Benefizkonzert findet zugunsten der Aktion Lucia statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Mit seinem Hilfefonds unterstützt das Coburger Netzwerk Aktion Lucia von Brustkrebs betroffene Frauen und deren Familie unbürokratisch. Immer wieder brauchen diese Frauen zum Beispiel neue Ausstattung, einen Kuraufenthalt oder andere persönliche Hilfen, die über ihren finanziellen Spielraum hinausgehen. „Über diese tolle Idee, das Konzert für Aktion Lucia zu spielen, freuen wir uns besonders. Es ist nicht selbstverständlich, dass wir mit dem Hilfefonds und den Bedürfnissen der Frauen wahrgenommen werden“, so Susanne Müller vom Aktionskreis Lucia in Coburg.

Autor

 

Bilder