Flutlicht-Premiere SpVgg unterliegt Spitzenreiter Elversberg mit 0:1

Stefan Wolfrum

Vor 3864 Zuschauern im erstmals hell erleuchteten Hans-Walter-Wild-Stadion unterliegt die SpVgg Bayreuth dem Drittliga-Spitzenreiter SV Elversberg verdient mit 0:1, allerdings werden die Altstädter in einer Szene klar benachteiligt.

Der Rahmen passte, das Ergebnis allerdings eher weniger. Zumindest technisch und auch atmosphärisch war das erste Flutlichtspiel im Bayreuther Hans-Walter-Wild-Stadion ein voller Erfolg.

Allerdings fehlte vor 3864 Zuschauern das Wichtigste aus Sicht der SpVgg Bayreuth: ein Punktgewinn gegen die SV Elversberg. Der souveräne Spitzenreiter der dritten Fußballliga siegte verdient mit 1:0 (1:0), obgleich die Altstädter mit einem verwehrten Handelfmeter haderten.

SpVgg Bayreuth – SV Elversberg 0:1 (0:1)

SpVgg Bayreuth: Kolbe – Götz, Moos, F. Weber, Heinrich (75. Hemmerich) – Andermatt (61. Zejnullahu), Kirsch – Nollenberger, Latteier (75. Ziereis), Stockinger (61. Steininger) – George (70. Maderer). SV Elversberg: Kristof – Neubauer, Correia, Von Piechowski, Fellhauer – Sahin (52. Dürholtz), Jacobsen – Rochelt (69. Pinckert), Feil (90.+1 Dacaj) – Woltemade, Koffi (69. Mustafa). SR: Heft (Neuenkirchen); Zuschauer: 3864. Tore: 0:1 Woltemade (19.). Gelbe Karten: Moos, Stockinger / Woltemade.

 

Bilder