French Open Krawietz/Tecau im Viertelfinale

Kevin Krawietz (rechts) und sein rumänischer Doppelpartner Horia Tecau stehen im Viertelfinale der French Open. Foto: /Jürgen Hasenkopf/Imago

Das Coburger Tennisstar Kevin Krawietz und sein rumänischer Interimspartner Horia Tecau schlagen Soares/Murray 6:3, 3:6, 6:3. Nächste Gegner bei den French Open sind die an Position zwei gesetzten Kolumbianer Cabal/Farah.

Paris/Coburg - Kevin Krawietz und Horia Tecau stehen im Viertelfinale der French Open. Der Coburger Tennisstar und sein rumänischer Interimspartner bezwangen die brasilianisch-britische Kombination Bruno Soares/Jamie Murray in der 3. Runde mit 6:3, 3:6, 6:3. Nun wartet am Montag mit dem an Position zwei gesetzten kolumbianischen Duo Juan Sebastian Cabal und Robert Farah ein schwerer Brocken im Viertelfinale.

Kevin Krawietz, dessen angestammter Partner Andres Mies sich nach seiner Knie-OP noch im Aufbautraining befindet, kann weiter von der Titelverteidigung in Paris träumen. Zusammen mit Horia Tecau überstand der Coburger auch die 3. Runde. Gegen Soares/Murray überzeugte das deutsch-rumänische Doppel über weite Strecken der ausgeglichenen Partie mit gutem Aufschlag- und Returnspiel. Nach dem Satzausgleich der an Position sieben gesetzten Gegner zeigten Krawietz/Tecau im dritten Durchgang druckvolles Tennis und setzten sich verdient durch.

Autor

 

Bilder