Fußball-Landesliga Friesen schlägt Spitzenreiter

In den letzten Spielminuten warfen die Geesdorfer alles nach vorne. Hier wird der Friesener Maximilian Graf (grünes Trikot) von Alexander Schmidbauer unter Druck gesetzt. Foto: Heinrich Weiß

Ein Treffer von Rico Nassel beschert dem Eck-Team in der Fußball-Landesliga Nordwest 1 einen 1:0-Sieg gegen den FC Geesdorf. Die Fans der Frankenwälder feiern den Erfolg frenetisch.

Friesen - Der SV Friesen hat am Sonntag in der Fußball-Landesliga Nordwest 1 einen 1:0-(1:0)-Heimsieg gegen Tabellenführer FC Geesdorf gelandet. Die Grün-Weißen fanden zu altem Kampfgeist zurück, mussten aber verletzungsbedingt auf Stammtorhüter Tobias Bauerschmidt verzichten. Der junge Leon Wolf rechtfertigte das in ihn gesetzte Vertrauen und hielt bravourös. Letztendlich gewannen die Gastgeber für 94 Minuten unbändigen Einsatz verdient.

Die Anfangsoffensive des Tabellenführers entpuppte sich als Strohfeuer. Alexander Schmidbauer setzte sich auf rechts durch, die scharfe Hereingabe parierte Wolf gekonnt. Dann waren es die Frankenwäldler, die das Heft des Handels in die Hand nahmen. Eine Bogenlampe von Nikolai Altwasser köpfte ein Gästeverteidiger übers Gebälk; beim anschließenden Eckstoß hatte Maximilian Graf mit einem flach angesetzten Kopfball neben den Pfosten kein Glück (13.). Wenige Minuten später passte Nils Firnschild auf Lukas Pflaum, dessen Direktschuss von einem Gästeakteur abgewehrt wurde. Hannes Nützel hatte mit einem Schlenzer übers Lattenkreuz Pech (22.). Nach einer guten halben Stunde erzielte Rico Nassel nach kurzem Firnschild-Zuspiel mit einem strammen Schuss den Führungstreffer für die Hausherren.

Auch die Anfangsphase des zweiten Durchgangs gehörte den Unterfranken, die gute Möglichkeiten hatten. Gekonnt entschärfte Wolf aber die Chancen. In der Schlussphase glänzte der Friesener Torwart nochmals, als er einen strammen Schuss von Yannik Feidel sicher parierte. Die letzten Minuten gehörten dem SVF. Der überragende Lukas Pflaum tankte sich auch rechts durch, doch brachte ein Gästeakteur im letzten Augenblick den Fuß dazwischen. Kurz vor Abpfiff klärte Jan Molitor mit Fußabwehr gegen den durchgelaufenen Pflaum. Die Frankenwäldler brachten den knappen Vorsprung über die Zeit und feierten mit ihren Fans den Sieg gegen den Tabellenführer mit Recht frenetisch.

Statistik

SV Friesen: Wolf, Pflaum, Nützel (75. Fe. Müller), Mosert (82. Neubauer), Altwasser (70. Roger), Daumann (75.Bachinger), Kunz (88. Sesselmann), Firnschild, Schütz, Graf, Nassel.

FC Geesdorf: Molitor, de Candido, Wiederer, Schmidbauer, Weiglein, Häfner, Heldt (70. Rottendorf), Reuß (78. Feidel), Fischer (70. Solick), Feidl (87. Eisenmann), Staudt.

Schiedsrichter: Martin Götz. – Zuschauer: 140. – Tor: 1:0 Rico Nassel (33.).

 

Bilder