Fußball-Landesliga Heimische Teams treten auswärts an - Lichtenfels im Livestream

Schwere Prüfung: Der FC Coburg mit Tevin McCullough trifft auf den Tabellenführer Geesdorf. Foto: Hartmut Guhling

Der SV Friesen bekommt es in der Fußball-Landesliga mit Schlusslicht Gochsheim zu tun. Auf Lichtenfels und Coburg warten indessen Top-Gegner.

Coburg/Friesen/Lichtenfels - Am neuen Spieltag der Fußball-Landesliga warten auf die heimischen Vertreter durchweg Auswärtsaufgaben. Ebersdorf ist spielfrei.

FC Coburg: Der FC Coburg reist am Sonntag zum FC Geesdorf und tritt dort um 14 Uhr an – mit einer klaren Zielvorgabe: Die Vestestädter wollen „durch ein couragiertes Auftreten etwas Zählbares mit nach Hause bringen“, betont Christian Tremel. Die Tatsache, dass die Reserve des Vereins und die Landesliga-Mannschaft zeitgleich antreten, spiele dem FCC „nicht gerade in die Karten“, macht der Sportliche Leiter deutlich. Der Tabellensechste aus der Vestestadt (6 Punkte) dürfte es schwer haben, beim Spitzenreiter (16 Punkte) für eine Überraschung zu sorgen. Angst und Bange werde der Mannschaft von Lars Müller aber nicht, wie Christian Tremel erklärt. – Das Aufgebot: Churilov, ETW Krempel – Dilauro, Heinze, Civelek, McCullough, Sener, A. Guhling, Weinreich, Rom, Müller, Strobl, Kolb, T. Oikonomides, L. Oikonomides.

Fehlen werden die verletzten Alles und Hartmann. Baur, Sam und J. Schmidt sind im Urlaub.

FC Lichtenfels: Die Korbstädter (8. Platz, 3 Punkte) haben auch eine schwere Aufgabe vor der Brust. Am Samstag um 15 Uhr stellen sich die Lichtenfelser beim Dritten des Klassements, FT Schweinfurt (10 Punkte), vor. Nach der 3:5-Niederlage aus der Vorwoche gegen das Spitzenteam aus Euerbach/Kützberg dürften nun die Trauben für den FCL ebenfalls hoch hängen.

FC Lichtenfels - FT Schweinfurt. Hier geht es zum Livestream >>>

SV Friesen: Die Frankenwälder (7., 4) wollen nach der bitteren Pleite im Derby gegen Ebersdorf (2:5 am vergangenen Spieltag) zurück in die Erfolgsspur finden. Die Mannschaft von Coach Armin Eck trifft auswärts auf den TSV Gochsheim, der mit nur drei Punkten am Tabellenende steht. Die Gastgeber konnten in sechs Spielen erst einen Sieg verbuchen – in Ebersdorf.

Autor

 

Bilder