Fußball-Landesliga Mönchrödener Heimserie hält

Lukas Hahn
Umkämpftes Laufduell: Mönchrödens Tim Holzheid (in Blau), Torschütze zum 1:1, gegen seinen Fuchsstadter Kontrahenten. Foto: Hagen Lehmann

Der TSV Mönchröden erkämpft sich gegen Topklub Fuchsstadt ein 1:1 im Duell in der Fußball-Landesliga Nordwest. Damit bliebt der Aufsteiger zu Hause weiter unbesiegt.

Die Heimserie des TSV Mönchröden in der Fußball-Landesliga hält. Die Mönche spielten am Samstagnachmittag Unentschieden gegen das Spitzenteam aus Fuchsstadt (1:1).

TSV Mönchröden – FC Fuchsstadt 1:1 (0:1). Das Spiel startete recht ausgeglichen ohne große Abtastphase der beiden Mannschaften. Die erste Chance konnten in der 6. Minute die Gäste generieren. Ein gut gespielter Ball in die Spitze fand in Christoph Schmidt seinen Abnehmer, dieser musste alleine vor Kühn nur noch einnetzen. Der frühe Rückstand ließ die Elf vom krankheitsbedingt fehlenden Thomas Hüttl jedoch unbeeindruckt und sie suchten nun auch vermehrt den Weg nach vorne. Die großen Chancen blieben jedoch erst einmal aus. Auch auf Fuchsstadter Seite passierte in Halbzeit eins nicht mehr viel Richtung Tor der Mönchrödener, das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt.

Die zweite Halbzeit startete demnach auch relativ ausgeglichen bis zur 56. Minute, als die Gastgeber eine Ecke erspielten. Hereingebracht auf den am Strafraum stehenden Köhn konnte dessen Schuss noch abgeblockt werden, der Nachschuss von Holzheid fand dann aber den Weg ins Netz. Der Ausgleich in dieser Phase war mehr als verdient. Beflügelt vom Treffer begannen die Mönche nun noch mehr Druck zu machen. Keine zwei Minuten vergingen, bis Louis Göhring durch einen Konter den Ball in die Spitze bekam, der sprintstarke Angreifer hatte keine Mühen der Abwehr zu entwischen, scheiterte aber im Eins-gegen-Eins am Fuchsstadter Keeper. Die darauffolgende Ecke brachte auch gleich noch einmal Gefahr, getreten von Puff fand der Ball den Kopf von Lukas Köhn, der nur die Latte traf.

Von Fuchsstadt kam nun fast gar nichts mehr, während Mönchröden immer wieder den Weg vors Tor der Gäste fand, sich jedoch nicht wirklich große Chancen erspielten. Ab der 72. Minute musste der FC dann in Unterzahl weitermachen, nachdem der schon mit Gelb verwarnte Pfeuffer im Mittelfeld einen Konter des Mönchrödeners Louis Göhring verhinderte, indem er den Ball mit der Hand abwehrte.

Mönchröden hatte danach noch mehr Ballbesitz, die Gäste standen jedoch danach kompakt und ließen trotz Unterzahl kaum Chancen mehr zu. Nach diesem Remis bleiben die Mönchrödener weiterhin zu Hause ungeschlagen und Fuchsstadt ohne Niederlage in der Saison, auch wenn heute ein Sieg der Heimmannschaft durchaus drin gewesen wäre.

Die Statistik

TSV Mönchröden: Kühn – Schoppel, Hartmann, Puff, F. Biemann, Pleiner, Holzheid, Göhring, Späth, Ehrlich, Köhn.

FC Fuchsstadt: Wilhelm – Pfeuffer, Broll, Philipp-Messerschmidt, Maienschein, Hausmann, Grön, Ljajic, Glückler, Schoppel, EIsenberger.

Schiedsrichter: Stefan Betz.

Zuschauer: 260.

Tore: 0:1 Schmidt (6.), 1:1 Holzheid (56.).

Gelb-Rote Karten: –/Pfeuffer (72.).

 

Bilder