Livestream Landesliga: SC Sylvia will zu Hause punkten

Auf seinen Abwehrchef Jakob Engelmann (rechts), hier in einem Bezirksligaspiel verfolgt vom Mitwitzer Luis Langbein, muss Landesliga-Aufsteiger SC Sylvia Ebersdorf wegen Verletzung für einige Zeit verzichten. Foto: Heinrich Weiß

Aufsteiger Ebersdorf will bei der Heimpremiere in der Fußball-Landesliga unbedingt punkten. Mit Memmelsdorf kommt ein etabliertes Team ins Stadion am Hügelsee. Das Spiel können Sie am Samstag ab 15 Uhr hier live sehen.

Ebersdorf - An diesem Samstag um 15 Uhr trifft Aufsteiger SC Sylvia Ebersdorf in der Vorrunden-Gruppe 1 der Fußball-Landesliga Nordwest im heimischen Stadion am Hügelsee auf den SV Memmelsdorf/Ofr., der seit 1987 ausschließlich in Spielklassen oberhalb der Bezirksliga beheimatet ist.

Sogar vier Spielzeiten in der Bayernliga verbrachte das Team aus dem Landkreis Bamberg, das die vergangene Corona-Saison auf einem guten vierten Platz abschloss.

Schnelle Gegentore

Am vergangenen Wochenende ähnelte sich der Spielverlauf der Partien der beiden Kontrahenten, allerdings mit unterschiedlichem Ausgang. Während der SC Sylvia nach zwei schnellen Gegentoren in der Anfangsphase bei den Freien Turnern Schweinfurt vergeblich einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherlief, kam Memmelsdorf in den letzten zwei Spielminuten nach einem 1:3 noch zum Last-Minute-Ausgleich gegen den SV Friesen, der an diesem Wochenende spielfrei ist.

Ohne Engelmann

Obwohl der Sylvia-Kader gut bestückt ist, schmerzt bereits der Ausfall von Abwehrchef Jakob Engelmann, der sich vergangene Woche ohne gegnerische Einwirkung am Knie verletzt hat. Auf ihn werden die Ebersdorfer einige Zeit verzichten müssen.

Für den Heimauftakt nimmt Sylvia-Coach Dieter Kurth sein Team dennoch in die Pflicht: „Mit Memmelsdorf kommt ein schwerer Gegner auf uns zu, aber unser Ziel ist es, etwas Zählbares zu holen. Für ein Erfolgserlebnis müssen wir die Lehren aus der Niederlage in Schweinfurt ziehen. Daher gilt es, deutlich mehr Tempo ins Spiel zu bringen und vor allem beim Torabschluss abgeklärter aufzutreten.“

SC Sylvia Ebersdorf (Aufgebot): U. Knauer, ETW Wyzgol – Atessacan, J. Carl, Dinc, Heidenreich, Thiel, Trivuncevic, Tscherner – Autsch, Dalke, Özdemir, Werner – Bergmann, Böhnlein, F. Carl. – Es fehlen: Tranziska (verhindert); Neuber (2. Mannschaft); Engelmann, Knoch, Pöche (verletzt).

 

Bilder