Trotz des riesigen Teilnehmerfeldes von 144 Turnerinnen und der bekannten Enge in der Weißenbrunner Leßbachtalhalle wurden die in einem Vormittags- und einem Nachmittags-Wettkampf durchgeführten Einzel-Meisterschaften des Turngaus Coburg-Frankenwald zu einer Demonstration des weiblichen Gerätturnens in der Region. Mit der von Wettkampfleiter Ernst Weitl eingeforderten Disziplin der Sportlerinnen ging der Wettkampf vor großem Publikum, das sich sehr beifallsfreudig zeigte, voll im Zeitplan über die Geräte. Dafür bedankte sich Weißenbrunns Bürgermeister Jörg Neubauer bei den Turnerinnen und bei den eingesetzten Kampfrichterinnen herzlich. Zugleich versprach Neubauer, auch im nächsten Jahr die Zweifach-Halle den Turnerinnen zur Verfügung zu stellen.