Gleich auf die linke Spur A73/Ebersdorf: Crash mit voller Wucht

Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild/dpa

Viele Verkehrsteilnehmer kennen sie: Autofahrer, die es besonders eilig haben und beim Auffahren auf die Autobahn gleich auf die linke Spur wechseln. Am Dienstagabend ist es deshalb bei Ebersdorf auf der A73 zu einem schweren Unfall gekommen.

A73/Ebersdorf - Ein 58-Jähriger war an der Anschlussstelle Ebersdorf gerade dabei, mit seinem Skoda auf die Autobahn zu fahren. Nahezu gleichzeitig wollte er einen Kleintransporter auf der rechten Spur überholen. Doch er übersah den Wagen eines 22-Jährigen, der auf der linken Spur von hinten mit hoher Geschwindigkeit herangefahren kam.

Dieser krachte mit voller Wucht in den Skoda, wie die Verkehrspolizei Coburg am Mittwoch berichtet. Der Skoda wurde dadurch seitlich auf den Kleintransporter geschoben.

Zwei der beteiligten Personen wurden leicht verletzt. Sie kamen in ein Krankenhaus. Die totalbeschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten blieb ein Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Bamberg gesperrt. Die Unfallspezialisten der Verkehrspolizei Coburg haben die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Die lokalen Feuerwehren waren ebenfalls im Einsatz.

Autor

 

Bilder