Grub am Forst Brandstiftung mit Kühlschrank in Scheune

Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild/dpa

Bislang Unbekannte haben am Mittwochabend einen Kühlschrank in einer Scheune in Grub am Forst in Brand gesteckt. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und vermutet eine vorsätzliche Brandlegung.

Gegen 21 Uhr bemerkten Zeugen eine starke Rauchentwicklung aus einem Schuppen unweit der Ebersdorfer Straße und setzten den Notruf ab. Wie es im Polizeibericht heißt, hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehren die Flammen schnell unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen auf den Schuppen. Es entstand lediglich geringer Sachschaden. Kriminalbeamte kamen an den Brandort und übernahmen die weiteren Ermittlungen. Nach ersten Erkenntnissen transportierten die Zündler zunächst den würfelförmigen Kühlschrank zur Hütte, stellten ihn darin ab und entfachten das Feuer.

Zeugen bemerkten am Brandort eine männliche Person, die einen Kanister in der Hand trug. Diese wird wie folgt beschrieben:

  • jugendliche Erscheinung
  • zirka 1,70 Meter groß
  • schlanke, eher schmale Figur
  • dunkel bekleidet

Die Kripo Coburg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wer hat am Mittwochabend im Bereich der Ebersdorfer Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnten?
  • Wem ist die beschriebene Person in den Abendstunden im Umfeld der Scheune aufgefallen?
  • Wer hat den Transport des würfelförmigen Kühlschranks beobachtet?

Die Kriminalbeamten nehmen Zeugenhinweise unter der Nummer 09561/645-0 entgegen.

 

Bilder