Grünes Licht für den Profisport Heimspiel des HSC 2000 Coburg findet statt

Der Profisport ist von den neuen Corona-Maßnahmen nicht betroffen, sagt HSC-Geschäftsführer Jan Gorr am Montagmittag. Foto: Henning Rosenbusch

Der Handball-Bundesligist empfängt am Mittwoch das Team aus Göppingen. Die Partie in der HUK-Arena soll wie geplant um 18 Uhr angepfiffen werden.

Coburg - Die sportliche Bedeutung des nächsten HSC-Spiels in der 1. Handball-Bundesliga ist klar. „Es wäre fantastisch, wenn wir da direkt den Erfolg bestätigen könnten“, sagte der Coburger Geschäftsführer Jan Gorr am Freitagmorgen in Bezug auf den ersten Sieg seiner Mannschaft in der laufenden Spielzeit. Nach dem Erfolg gegen die MT Melsungen ist vor der Heimpartie gegen Frisch Auf Göppingen.

Die Begegnung am Mittwoch soll wie geplant um 18 Uhr angepfiffen werden. Der Profisport ist von den neu beschlossenen Corona-Maßnahmen nicht betroffen, erklärte Jan Gorr am Montagmittag auf Nachfrage. Die Spiele in der Handball-Bundesliga würden ohnehin „unter strengsten Auflagen“ durchgeführt, betonte der 42-Jährige.

Autor

 

Bilder