Handball Coburgs Preller fällt länger aus

Haarriss im Wadenbein: Max Preller. Foto: HSC 2000

Der 21-jährige Linksaußen hat sich am vergangenen Montag im Training in einer Zweikampfsituation schwerer am Bein verletzt als zunächst vermutet. Das teilte der Handball-Zweitligist am Freitag mit.

Nach einer genauen Untersuchung habe sich die Verletzung als ein Haarriss im rechten Wadenbein herausgestellt. Damit werde Preller mehrere Wochen ausfallen, vermutlich sogar bis zum Saisonende nicht mehr zur Verfügung stehen.

Mit Max Preller reiht sich nach Stefan Bauer und Florian Billek der dritte Spieler in die Verletztenliste ein. „Es ist für Max natürlich bitter, dass er den Saisonendspurt nicht aktiv begleiten kann“, wird Geschäftsführer Jan Gorr in der Pressemitteilung zitiert. „Wir wünschen ihm einen schnellstmöglichen und vor allem guten Heilungsverlauf. Sehr erfreulich war in diesem Zusammenhang das Spiel von Felix Dettenthaler in Bietigheim.“ Dieser habe sich in dieser Saison enorm weiterentwickelt und das am Mittwoch als Preller-Ersatz auch eindrucksvoll gezeigt.

Autor

 

Bilder