Handball Weitere Absage beim HSC Coburg

Der Ball ruht ein weiteres Mal beim HSC 2000 Coburg. Foto: Frank Wunderatsch

Nach den Begegnungen gegen Hüttenberg und Dresden ist nun auch das Heimspiel gegen Nordhorn-Lingen am Samstag, 12. März, der Corona-Welle beim HSC 2000 Coburg zum Opfer gefallen. Das teilte der Handball-Zweitligist am Donnerstag mit.

Nachdem zuletzt schon die beiden Auswärtsspiele des HSC 2000 Coburg aufgrund der aktuellen Corona-Situation hätten abgesagt werden müssen, könne bedauerlicherweise auch das Heimspiel am Samstag gegen die HSG Nordhorn-Lingen nicht stattfinden, heißt es in der Presseverlautbarung der Vestestädter. Auch hier stehe zum aktuellen Zeitpunkt noch kein Ersatztermin fest. Alle Tickets behielten weiterhin ihre Gültigkeit. Sobald alle Termine der ausgefallenen Spiele feststünden, würden diese zeitnah veröffentlicht.

Auch die geplante Hilfsaktion des HSC Coburg für die Ukraine müsse deshalb verschoben werden. Die Verantwortlichen des Handball-Zweitligisten hoffen, dass sie diese beim nächsten Heimspiel am 30. März gegen die Eulen Ludwigshafen durchführen können. Alle weiteren Infos dazu folgten in den kommenden Tagen.

Autor

 

Bilder