Harry-Potter-Buch-Nacht 2022 Magische Tüte für Zauberzöglinge

So sahen die Wundertüten 2021 aus. Auch dieses Jahr gibt es sie wieder für Potter-Fans. Foto: Thalia

Jedes Jahr wird die Harry Potter Buchnacht gefeiert. Diesmal gibt es wieder tütenweise selbst gemachte Fanartikel in einer Coburger Buchhandlung. Hier gibt es die Wundertüten.

Coburg - Es wird das 25. Jubiläum des ersten Buchs: Am 3. Februar findet die weltweit gefeierte Harry-Potter-Buchnacht unter dem Motto „Zauberreisen“ statt. Die vom englischen Bloomsbury-Verlag ausgerichtete jährliche Feierlichkeit zur berühmten Buchreihe der Schriftstellerin Joanne K. Rowling zieht Zauberfreunde auf der ganzen Welt in Buchläden oder zu Veranstaltungen, die sich dem magischen Thema widmen.

Mit viel Fanverstand

In Coburg soll es, wie im Jahr zuvor, wieder liebevoll handgemachte Wundertüten für Zauberadepten und Muggel-Sympathisanten in der Buchhandlung „Thalia“ zu holen geben. Der Inhalt der Tüten hat inoffiziell mit der Welt von Harry Potter zu tun und reicht von Naschereien bis hin zu selbst gebastelten Alltagsgegenständen, die in aufwendiger Handarbeit von Buchhändlerin Janina Böhnlein und ihren Kollegen präpariert wurden: „Wir sind gerade in der Produktion und haben wieder sehr viel Spaß,“ versichert Böhnlein, die auch ein großer Fan der weltberühmten Zaubermarke ist: „Ich veranstalte eine virtuelle Buchnacht mit meinen Cousinen und meiner Schwester. Wir sitzen dann verkleidet vor der Kamera, schwelgen in Erinnerungen und packen zusammen die Tüten aus.“ Für ihre Verwandtschaft bastelt die 28-jährige Buchhändlerin eigene Geschenktüten, um den Anlass zu zelebrieren.

Was genau darin sein wird, ist natürlich eine Überraschung, doch Böhnlein verspricht: „Alles ist mit viel Liebe und ein wenig Zauberei gemacht.“ Ob dafür Zauberstabgefuchtel und kindische Hexereien notwendig waren oder doch eher die schwierige Lehre und exakte Kunst der Zaubertrankbrauerei genutzt wurde, bleibt also bis zur Buchnacht ein Geheimnis.

Vorbestellung möglich

Weil die 50 Tüten heiß begehrt sind, kann man sie inzwischen auch schon im Laden vorbestellen. Reservierungen werden über E-Mail, Instagram, Facebook oder persönlich vor Ort angenommen. Die Hälfte ist schon vorgemerkt.

Eigentlich werden jährlich zu dieser besonderen Nacht Buchläden und Bibliotheken für ein paar Stunden nach Ladenschluss noch einmal geöffnet, doch auch heuer wird es das aufgrund der Pandemie nicht geben. Stattdessen kann man sich aber von zu Hause aus mit Tüte, Büchern, Filmen und Butterbier ganz privat auf eine Reise nach Hogwarts, Winkelgasse und Co. begeben.

Autor

 

Bilder