Die bisherigen drei Auswärtsspiele der SpVgg Bayreuth in der 3. Liga liefen immer so ziemlich nach dem gleichen Muster ab. Ein frühes Gegentor leitete jeweils die Niederlage ein. Zum Auftakt beim FC Ingolstadt (0:1) markierte Patrick Schmidt in der fünften Minute bereits den entscheidenden Treffer, und auch beim SV Wehen Wiesbaden (1:4) musste Torhüter Sebastian Kolbe schon nach fünf Minuten zum ersten Mal hinter sich greifen. Beim FSV Zwickau konnten die Altstädter den Laden dann immerhin doppelt so lange dicht halten, die 0:2-Niederlage aber ebenso wenig verhindern. Am Samstag beim SV Waldhof Mannheim (14 Uhr) stellt sich also vor allem eine Frage: Wie lange kann die SpVgg diesmal die Null halten, damit es nicht bei den null Auswärtspunkten bleibt?