HSC 2000 Coburg Zusätzliche Aufgabe für Jan Gorr

Wird künftig nicht nur am Schreibtisch arbeiten, sondern auch wieder öfter in der Halle sein: HSC-Geschäftsführer Jan Gorr. Der gebürtige Hesse übernimmt zur neuen Saison zusätzlich die B-Jugend des Klubs. Foto: Pascal Grosch

Der Geschäftsführer des HSC 2000 Coburg, Jan Gorr, wird zur neuen Saison wieder ein Traineramt übernehmen. Der Manager des Handball-Zweitligisten coacht dann zusätzlich zu seiner Arbeit im Büro die B-Jugend des Vereins.

Diese Überraschung hatte sich der HSC 2000 Coburg bis Ostern aufgehoben. Wie der Handball-Zweitligist am Gründonnerstag mitteilte, übernimmt zur neuen Saison Geschäftsführer Jan Gorr zusätzlich zu seiner Arbeit im Büro als Trainer die B-Jugend der Vestestädter. „Dass sich Jan bereiterklärt hat, die B-Jugend zu übernehmen, ist ein starkes Signal für uns“, lässt sich Vorstandssprecher Stefan Apfel in der Presseerklärung zitieren. „Wir haben uns dem Coburger Weg verschrieben, das bedeutet für uns auch, dass wir Talenten die bestmögliche Basis für ihre sportliche Karriere bieten möchten. Mit Jan als erfahrenem Bundesliga-Trainer im Jugendbereich unterstreichen wir dieses Ziel.“

Der Geschäftsführer und Bald-Wieder-Coach sagt zu diesem Schritt: „Wir sehen die Ausbildung von eigenen Talenten als eine der zentralen Aufgaben des HSC 2000 Coburg. Gerade im Alter ab 15 Jahren werden wichtige Weichen für die weitere Laufbahn gestellt. Wir haben nicht nur in diesem Bereich viele spannende Talente und ich freue mich sehr darauf, mit dem Team zu arbeiten.“ Unterstützt wird er von Girts Lilienfelds, der als langjähriger Nationalspieler ebenfalls „eine große Expertise mitbringt“, wie es vom HSC heißt.

„Hervorragend aufgestellt“

Auch in den weiteren Jugendmannschaften sieht sich der Klub „hervorragend aufgestellt“: In der A-Jugend ist mit Margots Valkovskis ebenfalls ein ehemaliger Nationalspieler und B-Lizenz-Inhaber als Trainer aktiv. Die C-Jugend übernimmt in diesem Jahr hauptverantwortlich Silvio Krause, HSC-Jugendkoordinator sowie Co-Trainer der Profimannschaft und A-Lizenzinhaber.

„Wir haben in den drei Jugendmannschaften ein hervorragendes Trainerteam. Ich freue mich darauf, die weitere Entwicklung unserer Talente zu verfolgen und hoffe, den einen oder anderen auf absehbarer Zeit im Trikot der ersten Mannschaft zu sehen“, sagt Stefan Apfel laut Klubmitteilung.

Autor

 

Bilder