HSC Coburg Ossowski kommt, Varvne geht

Wechselt aus Kwidzyn nach Coburg: Arkadiusz Ossowski. Foto: Newspix/

Der beliebte Spielmacher Tobias Varvne verlässt den HSC 2000 Coburg am Ende der Saison vorzeitig aus familiären Gründen. Der Handball-Zweitligist verpflichtet den polnischen Nationalspieler Arkadiusz Ossowski für den Rückraum Mitte.

Coburg - Tobias Varvne wird den HSC 2000 Coburg am Saisonende verlassen. Das teilte der Handball-Zweitligist am Montag mit. Der Spielmacher kehrt aus familiären Gründen zurück in seine schwedische Heimat. Die Vestestädter melden mit der Verpflichtung des polnischen Nationalspielers Arkadiusz Ossowski zugleich einen Ersatz für die Rückraum-Mitte-Position.

Der 35-jährige Varvne spielt seit 2017 für den HSC und ist vor allem im Angriff immer eine wichtige Stütze. Das sehe man laut Pressemitteilung des Klubs auch in der aktuellen Saison, in der Varvne immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen worden sei und einige Partien verpasst hätte, in denen er schmerzhaft vermisst wurde.

Für HSC-Geschäftsführer Jan Gorr schmerzt der vorzeitige Abschied von Varvne. „Tobi hat unser Spiel und unser Team geprägt. Von daher finde ich es sehr schade, dass er in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung steht“, wird Gorr in der Presseverlautbarung zitiert. „Dennoch ist es in meinen Augen alternativlos gewesen, seinem Wunsch für eine vorzeitige Rückkehr aus familiären Gründen zu entsprechen. Durch den frühen Zeitpunkt unseres Gesprächs bereits im Oktober hatten wir als Klub auch genügend Zeit, nach einem geeigneten Nachfolger zu schauen. Und den haben wir mit Arkadiusz Ossowski gefunden. Er ist ein Spieler mit vielen spannenden Voraussetzungen, der auch noch lange nicht am Limit angekommen ist.“

Viele Stärken

Der 25-jährige Arkadiusz Ossowski wechselt vom polnischen Verein MMTS Kwidzyn nach Coburg und unterschreibt einen Zwei–Jahres-Vertrag. Der junge Rückraumspieler habe mit seinen 1,94 Meter und seinen 83 Kilogramm seine großen Stärken im Spiel Eins gegen Eins. Zusammen mit dem bereits verpflichteten Tumi Steinn Runarsson soll Arkadiusz Ossowski das neue Rückraum-Mitte-Duo für die kommende Saison bilden.

,,Arkadiusz ist unheimlich schnell. Gleichzeitig hat er ein gutes Auge für den Kreis und die Rückraumspieler. Er war letztes Jahr bei der WM für Polen dabei und hätte auch bei der EM gespielt, wenn ihn seine Verletzung nicht zurückgeworfen hätte. Nach vielen guten Saisons in der ersten polnischen Liga ist Arkadiusz nun bereit, den Schritt nach Deutschland zu gehen und ich bin sehr glücklich, dass wir ihn für uns gewinnen konnten‘‘, freut sich Coburgs Cheftrainer Brian Ankersen in der Pressemitteilung.

Ossowski selbst blickt mit freudiger Erwartung auf seine Zeit nach Coburg. „Ich freue mich sehr auf meinen neuen Verein, meine neuen Teamkollegen und das neue Umfeld in Coburg. Vor allem bin ich auf die HUK-Coburg-Arena und die Fans gespannt. Für mich ist der Wechsel nach Deutschland ein wichtiger Entwicklungsschritt in meiner Karriere für den ich hart gearbeitet habe“, wird der Pole zitiert.

Autor

 

Bilder