HSC Coburg Vollgas-Handball in der Arena

Kein Durchkommen: Jan Schäffer (links) und Felix Jaeger (rechts) stoppen den Rostocker Halbrechten Hafthor Vignisson. Foto: Iris Bilek

Der HSC 2000 Coburg gewinnt das Zweitliga-Heimspiel vor 1612 begeisterten Zuschauern gegen Empor Rostock 35:29 (19:12). Die Handballer von Brian Ankersen verteidigen bärenstark und wirbeln im Angriff wie lange nicht mehr. Die Analyse.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle NP+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Bilder