Im Verkehr übersehen 17-jähriger Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Symbolfoto. Foto: picture alliance/dpa/Carsten Rehder

Zu einem Unfall zwischen einem 17-jährigen Motorradfahrer und einem VW kam es am Sonntagnachmittag in Coburg. Dabei übersah der VW-Fahrer den jungen Mann auf dem Zweirad. Ein ähnlicher Unfall ereignete sich nur eine Stunde später.

Coburg - Um 15:25 Uhr befuhr der 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades die Creidlitzer Straße von Ketschendorf in Richtung Creidlitz. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 37-Jähriger mit seinem VW an der Unfallstelle vom Fahrbahnrand an und übersah laut Polizeibericht den Motorradfahrer. Trotz einer Vollbremsung konnte der Motorradfahrer nicht mehr ausweichen und rutschte in die Fahrerseite des VW.

Mit Rettungsdienst in Klinikum

Der Motorradfahrer musste mit mehreren Prellungen zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst in ein Klinikum gebracht werden. Der Unfallverursacher im Auto erlitt einen Schock und wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen liegt bei mindestens 10.000 Euro.

18-Jährige übersehen

Zu einem nahezu identischen Unfallgeschehen kam es nur eine knappe Stunde später im Stadtgebiet. Ein 37-Jähriger übersah um 16:20 Uhr beim Anfahren vom Fahrbahnrad die Kawasaki einer 18-Jährigen in der Weimarer Straße als diese an dem Fahrzeug vorbeifuhr.

Schürfwunde am Bein

Das Auto touchierte die vorbeifahrende Motorradfahrerin leicht. Diese stürzte zur Seite und zog sich eine Schürfwunde am Bein. Die Motorradfahrerin begab sich selbstständig zum Arzt. Der Sachschaden an Auto und Motorrad liegt bei 3200 Euro.

Coburger Polizei ermittelt

In beiden Fällen ermittelt die Coburger Polizeiinspektion gegen die Unfallverursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.

Autor

 

Bilder