In fremder Küche erwischt Obdachloser flieht vor Polizei

Symbolfoto. Quelle: Unbekannt

Ein wohnsitzloser 33-Jähriger flüchtete am Dienstag in Grub am Forst vor der Polizei, nachdem er in der Küche eines Wohnanwesens Nahrungsmittel gestohlen hatte. Eine Zehnjährige hatte den Mann auf frischer Tat ertappt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

In einem Anwesen in der Pestalozzistraße traf eine Zehnjährige den fremden Mann in der Küche an und verständigte ihren Vater. Dieser vertrieb den Mann aus dem Haus und alarmierte die Polizei, berichtet die Polizei in ihrem Bericht. Der Mann flüchtete entlang der Bahnstrecke bei Grub am Forst und wurde dabei von dem Familienvater verfolgt. Da der Mann auf den Bahngleisen lief, informierte die Polizei die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn und die Züge fuhren an der Örtlichkeit nur mit Schrittgeschwindigkeit. Ein Lokführer erkannte den Mann auf den Gleisen, bremste sein Triebfahrzeug ab und verhinderte dadurch einen Zusammenstoß zwischen dem Zug und dem Fußgänger.

Der 33-Jährige verließ daraufhin die Schienen und wurde von einer eintreffenden Streife der Coburger Polizeiinspektion vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung der Person und seiner mitgeführten Sachen stellten die Beamten Diebesgut sicher. Dabei handelte es sich um einen Softdrink. Bei der Überprüfung der Wohnanschrift des Mitteilers wurde bekannt, dass der wohnsitzlose Mann im Anwesen Limonade getrunken und mehrere Stücke Pizza und eine Osterbrezel gegessen hatte. Zudem brachte die Personendurchsuchung ein schwarzes Schlüsseletui mit einem Schlüssel zu Tage. Der 33-Jährige gab zu, dass er dieses in einem anderen Wohnanwesen in Grub am Forst entwendet hat. Die Coburger Polizei sucht nun nach dem Besitzer des schwarzen Schlüsseletui samt Schlüssel.

Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt in zwei Fällen: wegen Diebstahls und Hausfriedensbruch. Nach Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Coburg setzten die Beamten den Mann wieder auf freien Fuß. Da dieser aktuell keinen Wohnsitz hat, wurde er in einer örtlichen Obdachlosenunterkunft untergebracht.

Autor

Bilder