Bis 1917 war die Burg Lauenstein kaum mehr als ein Insidertipp für Urlauber. Zwei hochkarätig besetzte Tagungen machten den kleinen Ort danach zu einem äußerst gefragten Konferenzort.