Kinderbuch aus den Haßbergen Der Windelzwerg vom Windelberg

Stolz präsentieren Benjamin und seine Mutter Miriam Danner das Büchlein „Der Windelzwerg vom Windelberg“, das es nun auch zu kaufen gibt. Foto: /H. Will

Miriam Danner und Patrick Sünkel haben für ihren Sohn ein kleines Buch gestaltet. Das kam bei Verwandten und Bekannten so gut an, dass es nun verkauft wird.

Junkersdorf - Miriam Danner und ihr Lebenspartner, Patrick Sünkel, gestalteten ein Büchlein, was für ihren zweijährigen Sohn Benjamin gedacht war. Positives Feedback von verschiedenen Seiten ermutigten die Autoren, das Büchlein, sie nannten es „Der Windelzwerg vom Windelberg“ im Handel anzubieten.

Einen direkten Bezug haben Windelzwerg und Windelberg zu hiesiger Gegend nicht. „Windelberg“ ist ein Naturschutzgebiet im Emslandkreis in Niedersachsen, unter dem Begriff „Windelzwerg“ werden Babymoden und Spielzeug aus Holz und Plüsch angeboten.

Miriam Danner ist 39 Jahre alt, wohnt in Junkersdorf, einem Ortsteil von Pfarrweisach und arbeitet als Diakonin bei der Rummelsberger Behindertenhilfe. „Mein Partner Patrick Sünkel, er ist 38 Jahre und Heilerziehungspfleger, und ich hatten die Idee, für unser Kind Benjamin ein kleines Büchlein zu gestalten“, sagt Miriam Danner. Das war die Grundidee für den „Windelzwerg vom Windelberg.“

Sie und ihr Lebenspartner sammelten kindgerechte Reime und Miriam Danner malte entsprechende kindgerechte Bilder dazu. So entstand das Büchlein mit 36 Seiten. Dieses machte in Familienkreisen die Runde und auch die Verwandten des kleinen Benjamin und deren Kinder waren von den farbenfrohen Illustrationen begeistert. „Ich habe auch einige Exemplare an Kindergärtnerinnen gegeben und auch die fanden es toll, weil es bei den Kindern gut ankam, weil es witzig, pfiffig und lehrreich sei“, sagt Miriam Danner.

Das hat sie und ihren Partner, der übrigens schon zwei Kinderbücher und eines für Erwachsene zum Thema Liebe geschrieben hat, ermutigt, es zu verlegen. Zu haben ist das Büchlein, es kostet 7,29 Euro, in der Leseinsel in Ebern, oder auch bei „Leas Milchbar“ in Junkersdorf sowie bei Loveley Books. Dort wird der Inhalt nach dem Motto „jeder Reim ist irgendwo daheim“, als witzig, putzig, pfiffig und immer charmant beschrieben. Es dient zur spielerischen frühen Sprachentwicklung durch verschiedene Rollenzuschreibungen und ist für Kinder ab drei Jahren geeignet.

 

Bilder