Künftig soll es Mandatsträgern möglich sein, sich virtuell zu Sitzungen zuzuschalten. Die Kronacher SPD aber hat Bedenken. Sie befürchtet einen Sittenverfall.