Körner Rund 400 Pilger bei ökumenischer Christus-Wallfahrt

Blick auf das Kloster Volkenroda. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Das Kloster Volkenroda ist auch in diesem Frühjahr wieder Ziel zahlreicher Pilger. Mit Sternwanderungen, Gottesdienst und Festprogramm wird die neue Saison am Christus-Pavillon eröffnet.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Körner (dpa/th) - Rund 400 Pilger haben sich nach Kirchenangaben am Sonntag bei Sonnenschein auf den Weg zum Kloster Volkenroda (Unstrut-Hainich-Kreis) gemacht. Für die ökumenische Christus-Wallfahrt standen sieben Wegstrecken zur Auswahl. An Stationen konnten die Pilger Rast machen, um innezuhalten, zu singen oder kurze geistliche Impulse zu hören. Neben den Sternwanderungen zum Kloster gab es ein Festprogramm und einen Gottesdienst.

Die Christus-Wallfahrt ist nach Angaben der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland (EKM) und des Bistums Erfurt die größte ökumenische Veranstaltung in Thüringen. Damit wird alljährlich die neue Saison am Christus-Pavillon eröffnet, der dann bis Ende Oktober täglich besichtigt werden kann. Die diesjährige Wallfahrt stand unter dem Motto "Dem Licht entgegen".

Autor

Bilder