Seit zwei Jahren bemüht sich die Marktgemeinde Rentweinsdorf um einen 24-Stunden-Laden. Dafür hatte man auch schon ein Grundstück parat. Für die Umsetzung standen zwei Anbieter zur Auswahl. Beim ersten scheiterte es jedoch an einer Insolvenz, und beim zweiten Angebot war dem Marktgemeinderat nun die finanzielle Eigenbeteiligung zu hoch, sodass man das Vorhaben vorübergehend ad acta legte.