Kreis Haßberge Corona: 71-Jähriger gestorben

Aktuell sind 59 Personen infiziert, sieben werden stationär im Krankenhaus behandelt. Foto: /René Ruprecht

Die Zahl der Todesfälle in den Haßbergen steigt auf 67. Derzeit infiziert sind acht Menschen. Die Inzidenz liegt mit 33,2 immer noch unter dem kritischen Wert.

Kreis Haßberge - Das Gesundheitsamt Haßberge meldet acht Neuinfektionen mit dem Coronavirus und einen weiteren Todesfall. Dabei handelt es sich um einen 71-jährigen Mann mit Vorerkrankung, der in einer Schweinfurter Klinik mit/an Covid-19 verstorben ist. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 67.

Die Gesamtzahl der bisher bestätigten Fälle beläuft sich auf 2366, Stand 12. Februar, 12 Uhr. Aktuell sind 59 Personen infiziert, sieben werden stationär im Krankenhaus behandelt, davon niemand auf der Intensivstation. 2240 Bürger sind inzwischen wieder genesen. In häuslicher Isolation befinden sich 118 Personen. Die 7-Tagesinzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 33,2.

Fragen rund um das Corona-Virus im Landkreis Haßberge beantworten die Mitarbeiter des Bürgertelefons. Diese sind von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie am Freitag von 8 bis 12.30 Uhr unter der Rufnummer 09521/27600 erreichbar. Bei Fragen hilft auch die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung weiter, die montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 089/122220 zur Verfügung steht. Die Servicestelle beantwortet gerne auch schriftlich über eine E-Mail an direkt@bayern.de oder über das Kontaktformular der Servicestelle.

Impfwillige, die über 80 Jahre alt sind, können sich bereits online unter www.impfzentren.bayern.de oder telefonisch unter der Nummer 09521/27600 (Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr, Freitag, 8 Uhr bis 12.30 Uhr) zur Impfung registrieren lassen. Termine werden dann nach Verfügbarkeit des Impfstoffs vergeben. Jeder erhält dabei immer gleich zwei Impftermine, weil erst mit der Zweitimpfung die volle Schutzwirkung der Impfung erreicht wird.

Personen, die nicht zur höchsten Priorisierungsgruppe gehören, müssen sich mit der Impfung leider noch etwas gedulden. Für diese Personengruppe ist es deshalb aktuell auch noch nicht notwendig, sich registrieren zu lassen. Informationen rund ums Corona-Impfzentrum gibt es auf der Internetseite des Landkreises unter https://www.hassberge.de/buergerservice/gesundheit/corona-virus/impfzentrum.html. Unter anderem sind dort die Antworten auf die häufigsten Fragen rund ums Impfen eingestellt. Weitergehende Informationen zum Thema Impfen gegen das Coronavirus gibt es auf der Homepage des Bayerischen Gesundheitsministeriums unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung/. Dort erfährt man zum Beispiel, wie die Reihenfolge der Impfungen geplant ist und welche Dokumente für die Impfung benötigt werden. red

Autor

 

Bilder