Kreis Haßberge Zwei Neuinfektionen

Aktuell infiziert sind 44 Personen, acht werden stationär im Krankenhaus behandelt, davon zwei auf der Intensivstation. Foto: /René Ruprecht

Der Inzidenzwert im Landkreis Haßberge steigt zu Beginn der neuen Woche leicht an. Derzeit werden acht Menschen im Krankenhaus behandelt, zwei auf der Intensivstation – einer mehr als noch in der vergangenen Woche.

Kreis Haßberge - Das Gesundheitsamt Haßberge meldet zwei weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Damit beläuft sich die Gesamtzahl der bisher bestätigten Fälle auf 2432. Aktuell infiziert sind 44 Personen, acht werden stationär im Krankenhaus behandelt, davon zwei auf der Intensivstation. 2320 Bürger sind inzwischen wieder genesen. 68 Menschen sind bisher verstorben. In häuslicher Isolation befinden sich 172 Personen. Die 7-Tageinzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 30,8, Stand Montag, 1. März, 0.00 Uhr.

Möglichkeit zur Impfung

Zwei Wege führen für Personen, die über 80 Jahre alt sind, zum persönlichen Impftermin: Eine telefonische Anmeldung über die Impf-Hotline des Landratsamtes Haßberge unter der Rufnummer 09521/27600, Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Freitag, 8 Uhr bis 12.30 Uhr, oder eine Onlineanmeldung über www.impfzentren.bayern.de. Termine werden dann nach Verfügbarkeit des Impfstoffs vergeben. Jeder erhält dabei immer gleich zwei Impftermine, weil erst mit der Zweitimpfung die volle Schutzwirkung der Impfung erreicht wird. Unverändert bleibt: Die Menge des Impfstoffs bestimmt, wie viele Termine vergeben werden können. Das heißt, es braucht leider weiterhin etwas Geduld. Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich bereits telefonisch, beziehungsweise online registriert haben, sind in jedem Fall für eine Impfung vorgemerkt, sie müssen sich also nicht mehr aktiv um einen Termin bemühen. Sie stehen sozusagen auf der Warteliste, die zuerst geimpft werden. Eine weitere telefonische Kontaktaufnahme mit der Impfhotline des Landratsamtes ist daher nicht erforderlich. red

Autor

 

Bilder