Kriminalität 28-Jähriger lebensbedrohlich verletzt: Täter flüchtig

Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug "Polizei". Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Ein 28-Jähriger ist in der Innenstadt von Erfurt bei einer Gewalttat lebensgefährlich verletzt worden. Eine Passantin habe den Mann am Montagnachmittag im Bereich der Reglermauer entdeckt und die Polizei informiert, teilte diese am Abend mit.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Erfurt (dpa/th) - Ein 28-Jähriger ist in der Innenstadt von Erfurt bei einer Gewalttat lebensgefährlich verletzt worden. Eine Passantin habe den Mann am Montagnachmittag im Bereich der Reglermauer entdeckt und die Polizei informiert, teilte diese am Abend mit. Als Polizisten und ein Notarzt eintrafen, sei der Schwerverletzte nicht ansprechbar gewesen. 

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. Der oder die unbekannten Täter sind auf der Flucht, wie es hieß. Es gebe intensive Fahndungsmaßnahmen, bei denen die Erfurter Polizei von Kollegen aus Sömmerda und Gotha unterstützt werde. 

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Autor

Bilder